Archiv der Kategorie: Vereine

Knieküchle in Form gebracht

Knieküchle in Form gebracht…

unter diesem Thema boten die Ickelheimer Landfrauen unter der Leitung von Luise Branz und Erika Hirsch zwei Abende im Gasthaus Christ an. Frau Johanna Müller brachte ein „gelingsicheres“ Rezept und vor allem eine allen unbekannte Knie-Küchle-Form mit. Der Vorteig wurde angesetzt und Frau Müller erläuterte während der Geh-Zeit das weitere Vorgehen. Im Kreis rum durfte dann jede der 18 Teilnehmerinnen Küchle abstechen und zu Kugeln drehen, dann die Küchle-Form ausprobieren und eine Kugel auch mal von Hand ausformen, bevor es dann –immer zu zweit- ans Ausbacken ging. So waren binnen drei Stunden runde 60 Küchle gebacken und die Küche wieder blank. Bei Kaffee und einem Probier-Küchle klang der Abend aus. Fazit: Die Küchle haben super geschmeckt – gelacht haben wir oft – Nachahmung folgt….

Luftschlösser mit Bodenhaftung


Bericht zur Informationsveranstaltung „Dorfentwicklung und Flurneuordnung („DuF“) Ickelheim“ am 22.01.2014 im Schützenheim Ickelheim

Die Teilnehmer von Klosterlangheim stellten vor zahlreichem Publikum zu Beginn die Inhalte des Seminars zur Einführung in die „DuF“ vor.

Wie packe ich dieses Projekt an? Wie gehe ich an Themen heran? Wie gehen wir miteinander in Gesprächen um, insbesondere wenn Meinungen aufeinanderprallen? Das war das eine.

Darüber hinaus wurden die Stärken und Schwächen von Ickelheim beleuchtet und dann mal munter darauf los “gesponnen“, was veränderungswürdig, verbesserungswürdig wäre.

Ein Sketch, der in Klosterlangheim spontan entstanden war, spielt in  Ickelheim im Jahre 2025. Es gab viel zu Lachen und zu Schmunzeln, und doch fragte man sich unwillkürlich: Wie alt bin ich dann? Wie alt sind meine Kinder? Kann und will und werde ich noch hier leben? Wie müssten die Voraussetzungen sein?

Wir Ickelheimer haben jetzt ein knappes Jahr Zeit, einen Maßnahmenkatalog zu erstellen. Dazu werden Arbeitskreise mit Themenschwerpunkten stattfinden.

Am kommenden Donnerstag, 30. Januar 2014 von 18:30 bis 20:00 Uhr werden im Gasthaus Henninger Themen und Termine festgelegt. Dazu darf und soll jeder kommen, der mitreden, zuhören und mitträumen möchte!

In den Arbeitskreisen werden Berichte und Protokolle erstellt, die durch Aushang bekannt gegeben werden. Hierzu möchten wir auf die alte Gefrieranlage in Verlängerung des Feuerwehrhauses aufmerksam machen. Hier hängen die Plakate, die in Klosterlangheim erarbeitet wurden. Hier werden auch die laufenden Infos ausgehängt  und die Protokolle in den Arbeitskreis-Ordnern eingeheftet.

Der Maßnahmenkatalog, der sich aus den Treffen der Arbeitskreise entwickeln wird,  ist die Grundlage für die endgültige Entscheidung über die Maßnahme „Dorfentwicklung und Flurneuordnung“. Übrigens: Planen Sie Haus und / oder Hof zu renovieren? Dann kann es für Sie von Vorteil sein, mit Maßnahmen zu warten, um ggf. in den Genuss einer Förderung im Rahmen der DuF zu kommen. Dafür muss das Verfahren aber erst formell eröffnet sein, was für Anfang Januar 2015 geplant ist.

Was noch? In den nächsten Tagen (Febr 2014) finden Sie in Ihren Briefkästen einen Fragebogen mit dem „DuF-Logo“. Nehmen Sie sich die Zeit und überlegen Sie selbst, welche Stärken und welche Schwächen Sie in Ickelheim sehen. Diskutieren Sie in Ihren Familien drüber! Es wird sicherlich interessant, welche Ansichten da unter Umständen auf den Tisch kommen.

Und ganz wichtig: Füllen Sie den Fragebogen aus und werfen Sie ihn in den Briefkasten, der im Waaghaus aufgestellt wird. Die Auswertung der Bögen liefert den Arbeitskreisen die ersten Wegweiser.

Wer sich informiert und mitmacht, hat Einfluss darauf, wie es in Ickelheim weitergeht. Es ist nichts, was von heute auf morgen passiert. Es macht Arbeit und kann auch unbequem sein.

Aber es gibt einem die Chance, seine Umwelt bewusst zu gestalten und die Menschen in seiner Umgebung mal anders wahrzunehmen und den ein oder anderen „Schatz“ zu entdecken.

 Dorf bist auch du – mach mit!

Die Windsheimer Zeitung berichtet in Ihrer Ausgabe vom 25.01.2014 wie folgt:
(nach der Veröffentlichung erfolgt der Hyperlink)

 

 

Zukunft für Streuobst in Ickelheim?

Nachtrag 23.01.2014

weitere Informationen unter

http://www.nea-saft.de/Idee.pdf

regionale Saftinitiative – Zukunft für Streuobst in Ickelheim?

Wie bereits berichtet wurden mit dem Landschaftspflegeverband die ersten Aktionen
zur Entbuschung und Nutzung des Obstbaumlandes in Ickelheim gestartet.

Neben dem Eigenverbrauch gibt es auch weitere interessante Ansätze. Hierzu
ein Bericht im aktuellen Landkreisjournal. Am 14.01.2014 gibt es um 19:00 Uhr
„Live-Informationen“ im Gasthof „Zum Goldenen Hirschen“ in Burgbernheim.

20131221_Saftinitiative_Landkreisjournal_2013_23

 

Resaturierungsmaßnahme Schafweiher

Im Laufe des Jahres 2014 sind am Schafweiher unterhalb der Weinberge durch den Landschaftspflegeverband Renaturierungsmaßnahmen geplant.

Deshalb werden bereits im Januar  sechs große Pappeln neben dem Weiher gefällt, Wenn Ickelheimer Bürger Interesse an diesem Pappelholz zur Brennholznutzung haben, sollten sie sich bis Mitte Januar beim Ortsteilbeauftragten Wilhelm Dehner melden.

Das Holz muss dann allerdings bis Ende Februar 2014 aufgearbeitet und abgefahren sein.

Baamerländla – „Es rührt sich etwas“

Nachtrag 23.01.2014 – Saftinitiative

weitere Informationen unter

http://www.nea-saft.de/Idee.pdf

Baamerländla – Bilder von der Entbuschungsaktion

„Es rührt sich etwas“

Ende November 2013 wurde die angekündigte Maßnahme mit Unterstützung des Landschaftspflegeverbandes (LPV) durchgeführt.
Wir bedanken uns bei den Helfern, dem LPV und der Stadt Bad Windsheim.

 

Nachfolgend einige Bilder hierzu. Fleißige Hände und eine Menge PS bewegen etwas. Verfolgt wie es weitergeht.

20131127_Baumland, mehr als 180 PS

20131127_Entbuschungsaktion

 

Teilerfolg nach dem Mulchen

Teilerfolg nach dem Mulchen

Auch nach dem Abschluss der diesjährigen Entbuschungsaktion werden noch Arbeiten anfallen. Hierfür sind noch fleißige Hände für praktische und organisatorische Aufgaben gesucht.

Interessierte melden sich bitte bei Willi Wattenbach (Tel 5455) oder Robert Binder (Tel 09841/65666).

Lebendiger Adventskalender 2013 in Ickelheim

In diesem Jahr wurde wieder mit dem gemeinsamen Innehalten ein täglicher Ruhepunkt in der Adventszeit geschaffen, der zwanglose Begegnungen für Menschen jeden Alters ermöglicht hat.

Seit Sonntag, dem 01. Dezember gab es jeden Tag um 18:00 Uhr den „lebendigen“ Adventskalender in Ickelheim. In der nachfolgenden Liste ist jeweils das „Kalendertürchen“ mit Adresse vermerkt.

2013_Lebendiger_Adventskalender

Vorab schon mal einige Fenster, der Rest folgt.

20131223_Adventsfenster_Ickelheim

20131223_Adventsfenster_Ickelheim

20131222_Adventsfenster_Ickelheim

20131222_Adventsfenster_Ickelheim

20131221_Adventsfenster_Ickelheim

20131221_Adventsfenster_Ickelheim

 

20131220_Adventsfenster_Ickelheim

20131220_Adventsfenster_Ickelheim

20131219_Adventsfenster_Ickelheim

20131219_Adventsfenster_Ickelheim
20131218 _Adventsfenster_Ickelheim

20131218
_Adventsfenster_Ickelheim

20131217_Adventsfenster_Ickelheim

20131217_Adventsfenster_Ickelheim

20131216_Adventsfenster_Ickelheim

20131216_Adventsfenster_Ickelheim

20131214_Adventsfenster_Ickelheim

20131214_Adventsfenster_Ickelheim

20131212_Adventsfenster_Ickelheim

20131212_Adventsfenster_Ickelheim

20131211_Adventsfenster_Ickelheim

20131211_Adventsfenster_Ickelheim

20131206_Adventsfenster_Ickelheim

20131206_Adventsfenster_Ickelheim

20131204_Adventsfenster_Ickelheim

20131204_Adventsfenster_Ickelheim

20131203_Adventsfenster_Ickelheim

20131203_Adventsfenster_Ickelheim

20131201_Adventsfenster_Ickelheim

20131201_Adventsfenster_Ickelheim

Weitere Informationen sind in diesem Link enthalten ->  Lebendiger_Adventskalender_2013_Beteiligung