Schlagwort-Archiv: DuF Ickelheim

Neues von der DuF Ickelheim – erfolgreicher Start

Inzwischen sind alle Arbeitskreise (AK) einmal zusammen gekommen und wir wollen einen kurzen Überblick zum erfolgten Start der Kreise geben.

Beim AK1 Ortsbild & Innenentwicklung  (19.02.2014 im Gasthaus Christ) war die Fragestellung: Welches sind die neuralgischen Stellen in Ickelheim, die mal näher ins Visier genommen werden müssen? Ein Team erstellte dann „Steckbriefe“ der Straßenzüge in Ickelheim: In welchem Zustand ist die Oberfläche, wie sieht es unter der Erde aus, wie ist die „Aufenthaltsqualität“. Das zweite Team nahm sich der Nutzung und Umgestaltung diverser Plätze im Ort an.

Der nächsteTreffen findet am kommenden Montag, 24. März um 18:00 Uhr statt. Treffpunkt ist das Gasthaus Christ. Bei einem Dorfrundgang sollen die Erkenntnisse aus dem ersten Abend fotografisch erfasst werden: Straßenzustand, Plätze, Dorfeinfahrten. Anschließend werden die Eindrücke im Gasthaus Christ ausgewertet und zusammengefasst.

Jeder ist eingeladen mitzugehen oder einfach aus der Haustür rauszukommen und seine Eindrücke und Wünsche zu formulieren!

Im AK2 Dorfkultur & Lebensqualität (26.02.2014 im Gasthaus Henninger) standen folgende Fragen im Mittelpunkt:

Welche Gemeinschaftsräume gibt es und wofür werden sie genutzt? Wie könnten diese zusätzlich genutzt werden? Was sollte unternommen werden, damit diese besser genutzt werden können? Welche anderen Räume brauchen wir in Ickelheim? Wo können welche gefunden werden?

Am 31.03.2014 trifft sich der Arbeitskreis zur Bearbeitung der Themenstellung „Leben im Alter – wohnen im Alter“. In einem Folgetermin wird dann der Frage nachgegangen – „Jugend: wie hält man die Jugend im Dorf?“. 

Beim AK3 Flurneuordnung/Wirtschaft/technische Infrastruktur (17.03.2014 im Gasthaus Heinlein) standen zuerst mal die Grundlagen und die Informationssammlung im Vordergrund. Neben Herrn Wirth von arc-grün und Herrn Zilker vom ALE waren 32 AK-Teilnehmer gekommen. Herr Wirth startete den Abend mit einer Abfrage der Erwartungshaltungen (Punkte mit unterschiedlichen Wirkungen) und brachte diese mit Karten an die Pinnwand. Die Verfahren in den Orten sind sehr unterschiedlich und lassen sich somit schwer vergleichen.

Die Eckdaten der Ickelheimer Flur wurden transparent gemacht und Herr Zilker ging dann auch auf die klassische Vorgehensweise und die Erfahrungen bei anderen Verfahren ein. Während der Vorbereitungsphase erarbeiten die Arbeitskreise die Entscheidungsgrundlagen. Am 07.04. befasst sich der Arbeitskreis mit dem Thema „Ortsumgehung“, am 28.04. mit dem „Flurwegenetz“. 

Alle Arbeitskreise wünschen sich eine „breite Mitarbeit“, so dass viele mit Ihren Ideen und Wünschen für eine optimale Nutzung der Vorbereitungsphase beitragen. Für eine möglichst hohe Transparenz sorgen die offenen Arbeitskreise -> Jeder ist eingeladen. In der „alten Frostanlage“ (neben dem Feuerwehrhaus) vermitteln die Aushänge einen Eindruck und die Arbeitskreisprotokolle in den ausgelegten Ordnern laden zum Nachlesen ein. Der Raum ist tagsüber geöffnet.

Zum Abschluss der Vorbereitungsphase präsentieren die Arbeitskreise die erarbeiteten Empfehlungen und diese dienen dann als Entscheidungsgrundlage für den Stadtrat. Bis dahin gibt es noch viel zu tun, deshalb ->

 Dorf bist auch du! – Komm, mach mit!

„Energiewende, regionale Kreisläufe und Tourismus“

Unter dem Titel „Energiewende, regionale Kreisläufe und Tourismus – Beispiele für Wachtumsfelder im ländlichen Raum“ lädt der Wirtschaftsbeirat Bayern (Bezirk Ansbach/Westmittelfranken) am 24.03.2014 nach Rothenburg ein.

Interessierte melden sich bis zum 17.03.2014 an. Details zeigt der nachfolgende HL

.20140324 Röttgen, Göppel_in_Rothenburg_Energiewende_etc

DuF – Auswertung der Fragebögen

Mit der stattlichen Anzahl von 101 ausgefüllten Fragebögen hat ein großer Teil der Ickelheimer Haushalte sein Feedback zu den Stärken Ickelheims und dem Veränderungsbedarf gegeben. Vielen Dank an Alle die mitgemacht haben und an alle Helfer.

In den drei Arbeitskreisen der DuF werden auch diese Themenfelder aufgegriffen und näher untersucht. Die Arbeitskreis-Protokolle liegen jeweils im „Gefriertruhenraum“ in den Ordnern aus.

Die Einschätzung der Stärken von Ickelheim:

DuF_Ickelheim_2014_Stärken

DuF_Ickelheim_2014_Stärken

Die Einschätzung des Veränderungsbedarfs in Ickelheim:

DuF_Ickelheim_2014_Veränderungsbedarf

DuF_Ickelheim_2014_Veränderungsbedarf

Auf dem Fragebogen gab es Gelegenheit Ergänzungen vorzunehmen:

DuF_Ickelheim_2014_Zusatzbemerkungen

DuF_Ickelheim_2014_Zusatzbemerkungen

 

DuF – 1. Arbeitskreistreffen 30.01.2014

Dicht gedrängt saßen die 56 Teilnehmer an den Wirtshaustischen im Gasthaus Henninger. An dem Abend nahm auch Herr Zilker vom Amt für ländliche Entwicklung teil. Herr Wirth und Frau Geissler von arc-grün hatten Tischdecken aus Packpapier mit jeweils einem Arbeitskreisthema ausgelegt.

Aufgabe der Anwesenden war es nun, Themen zu sammeln, die in die genannten Arbeitskreise gehören, sowie auch zu sagen, welchen Informationen bzw. Unterlagen dazu notwendig sind und ggf. von arcgrün bis zu den ersten Treffen der einzelnen Arbeitskreise beizubringen sind.

Nach der Aufgabenstellung setzte unmittelbar ein emsiges Arbeiten an. An allen Tischen wurde eifrig aufgeschrieben, miteinander gesprochen, Vorschläge abgewogen und letztendlich schriftlich festgehalten. Nach Ablauf der vorgegebenen 20 Minuten stellten die einzelnen Tische ihre Ergebnisse vor. Diese wurden an drei Pinnwänden unter den Themen „Dorfbild“ „Dorfkultur“ und „Flurneuordnung“  zusammengefasst.

Beim Thema Flurneuordnung wurde mit einer Wortmeldung die Notwendigkeit derselben in Frage gestellt, auch in Hinblick auf die Kosten. Da die Arbeitskreisarbeit im kommenden Jahr nicht nur das Ziel haben soll, einen Maßnahmenkatalog zu erstellen, sondern vor allem auch grundlegendes Wissen und Informationen für alle direkt und indirekt Betroffenen bringen soll, wurden diese Einwände  in den Arbeitskreis „Flurneuordnung“ verwiesen.

Nach der Themensammlung lautete nun die Aufgabenstellung, die Themen zu gewichten, um festzulegen, mit welchem Schwerpunkt die Arbeitskreise starten würden. Dazu erhielten alle anwesenden Ickelheimerinnen und Ickelheimer zehn Klebepunkte, die sie auf den Pinnwänden quer durch alle Arbeitskreise nach eigenem Dafürhalten vergeben konnten.

Herr Wirth und Frau Geissler werten diese Plakatwände sowie die „Tischdecken“ nun aus.

Unterstützend dazu kommt noch die Auswertung der Fragebogenaktion, die am Sonntag, 2.2.2014 vom DuF-Orga-Team vorgenommen wurde. Von ca. 190 ausgeteilten Fragebogen sind bislang 97 zurückgekommen. Danke für alle die sich beteiligt haben!!!

Bei diesem Sonntagabendtreffen hat sich gezeigt, dass aufgrund der anstehenden  Wahlversammlungen die Termine der ersten Arbeitskreise nochmals überprüft, mit den Gasthäusern und dem Büro arcgrün abgesprochen werden muss.

Die Ergebnisse der Auswertungen werden durch Aushang und auf www.ickelheim.info bekanntgegeben. Die Arbeitskreistermine werden durch Handzettel in jedes Haus gegeben.

Der nachfolgende Hyperlink führt zur Dokumentation des 1. Arbeitskreistreffen vom 30.01.2014.

20140130_DuF_Ickelheim_Dokumentation

Das Orga-Team (Norbert Machalett, Uwe Nickel, Margit und Robert Binder, Luise Branz, Erich Bodendörfer, Dieter Krebelder, Norbert Rückert und Carola Schmidt) bemüht sich, alle Ickelheimer und Ickelheimerinnen nach Kräften mit Informationen zu versorgen. 

Wer Fragen und/oder Anregungen und/oder Kritik (negativer wie positiver Art) hat, der wendet sich an das Orga-Team persönlich, oder schriftlich über das Kontaktformular in der Homepage oder als Notiz in den Briefkasten, der im Raum der Gefrieranlage aufgehängt wird.